Mammakarzinom und gynäkologische Tumore

Sie befinden sich hier:

Brustkrebs

Brustkrebs ist der häufigste Tumor der Frau. Er ist mittlerweile in 85% der Fälle heilbar. Grundlage der Heilung ist eine vollständige Entfernung mittels Operation. Von vorliegenden Risikofaktoren wie z. B. Lymphknotenbefall oder Oberflächenmarker des Tumors (Rezeptoren) wird die zusätzliche Behandlung abhängig gemacht. Hierzu können die Strahlentherapie, die Hormontherapie, die Chemotherapie und die Immuntherapie gehören.

Kommt es dennoch zu einem Rückfall der Erkrankung mit einer Absiedelung des Tumors in andere Organe (Metastasen), ist die medikamentöse Therapie die Grundlage aller Brustkrebs-Behandlungen.

Dieses Team bietet Ihnen...

  • individuelle Beratung und Behandlungskonzepte
  • ein multidisziplinäres Behandlungsteam
  • Leitlinien-gerechte Therapieempfehlungen
  • diverse Behandlungsoptionen für lokale und systemische Therapien (das beinhaltet Chemotherapie, Immuntherapie, Hormontherapie und Therapie mit zielgerichteten Substanzen („small molecules“, Tyrosinkinaseinhibitoren)
  • innovative Therapiekonzepte u.a. im Rahmen von klinischen Studien
  • Behandlung von Symptomen und Therapienebenwirkungen
  • Therapieentscheidungen in multidisziplinären Tumorkonferenzen (Link)
  • Rasche stationäre Versorgung auf unseren onkologischen Stationen

Tumore der weiblichen Geschlechtsorgane

Gynäkologische Tumore gehören zu den häufigsten Tumoren der Frau. Dazu zählen neben dem Mamma-Karzinom (siehe Brustkrebs (Link)) mit 32,1% aller neuen Krebserkrankungen, Ovarial-Karzinome (Eierstockkrebs 3,5%), Endometrium-Karzinome (Gebärmutterkörper-Krebs 5,1%), Zervix-Karzinome (Gebärmutterhals-Krebs 2,2%), und die selteneren Vaginal-Karzinome (Scheidenkrebs) und Vulva-Karzinome (Vulva-Krebs). Die Therapie beinhaltet in Abhängigkeit von der Tumorart, der Tumorklassifikation, der Tumorlokalisation und dem Alter der Patientin häufig ein multimodales Konzept aus Operation, Bestrahlung und / oder Chemotherapie. Daher sind interdisziplinäre Therapieentscheidungen essentiell zur Erhaltung der Behandlungsqualität sowohl in der Therapie als auch in der Nachsorge.

Sollte die Indikation zu einer systemischen Therapie gestellt werden, kann diese entweder ambulant in unserer interdisziplinären medikamentösen Tumortherapie (IMT)-Ambulanz oder stationär auf unserer onkologischen Station erfolgen.

Dieses Team bietet Ihnen...

  • individuelle Beratung und Behandlungskonzepte
  • ein multidisziplinäres Behandlungsteam (aus Onkologen, Gynäkologen und Strahlentherapeuten)
  • Leitlinien-gerechte Therapieempfehlungen
  • diverse Behandlungsoptionen für lokale und systemische Therapien
  • innovative Therapiekonzepte u.a. im Rahmen von klinischen Studien
  • Immuntherapeutische Behandlungsansätze
  • Behandlung von Symptomen und Therapienebenwirkungen
  • Therapieentscheidungen in multidisziplinären Tumorkonferenzen
  • Rasche stationäre Versorgung auf unseren onkologischen Stationen