Univ.-Prof. Dr. med. Claudia D. Baldus

Kommisarische Ärztliche Leitung - Medizinische Klinik m.S. Hämatologie und Onkologie CBF

Hindenburgdamm 30
12200 Berlin

Sie befinden sich hier:

Expertise

Klinischer Schwerpunkt

Der klinische Schwerpunkt umfasst die Betreuung von Patienten mit hämatologischen und onkologischen Krankheiten. Hierbei liegt der Kernpunkt meiner klinischen Tätigkeit in der Behandlung von Patienten mit akuten Leukämien (AML/ALL), Myelodysplastischen Syndromen (MDS), Lymphomen, Multiplem Myelom, myeloproliferativen Erkrankungen (MPN), sowie aplastischen Knochenmarkerkrankungen (AA/PNH) im stationären wie im ambulanten Bereich. Neben der Leukämie Station (Station 01A), die ich oberärztlich seit 2009 leite, betreue ich Patienten in meiner hämatologischen Spezialsprechstunde (Dienstag und Donnerstag: 8:00-11:00 Uhr; Telefon: 030-450-513514 ).

Klinische Forschung

Für die stetige Weiterentwicklung der klinischen Behandlung und die Integration innovativer Therapieoptionen in die klinische Versorgung bin ich in den Steuergruppen der deutschlandweiten Studiengruppen aktiv tätig. Im Rahmen der German Multicenter ALL (GMALL) bin ich in der Protokollkommission ebenso wie in der Arbeitsgruppe für translationale Forschung federführend aktiv. Des Weiteren beteiligen wir uns an einer Vielzahl von Studienkonzepten, die gemeinsam mit der Studien-Allianz Leukämie (SAL) Studiengruppe koordiniert werden. Die klinischen Therapiestudien der Klinik werden zusammen mit der GMALL sowie in enger Kooperation mit der Studien-Allianz Leukämie (SAL) durchgeführt. Diese innovativen Therapiekonzepte setzen insbesondere auf Subgruppen-spezifische und -individualisierte Behandlungsmöglichkeiten. Schauen sie sich hier die aktuellen Therapiestudien zur akuten Leukämie an. Weiter bin ich aktiv in der Behandlung von Patienten mit AA/PNH und stehe hier über die Stiftung Lichterzellen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Wissenschaftlicher Schwerpunkt

Der wissenschaftliche Schwerpunkt meiner Arbeitsgruppe verbindet meinen klinischen Schwerpunkt mit unserer molekulargenetischen Forschungsexpertise mit dem Ziel, pathogenetisch relevante Veränderungen bei akuten Leukämien zu entschlüsseln, um neue molekulare Zielstrukturen und Mechanismen offenzulegen (AG Baldus). Diesen translationalen Forschungsschwerpunkt konnte ich durch die seit 2011 etablierte W3 Stiftungsprofessur "Molekulare Leukämieforschung" - gefördert durch die Deutsche Krebshilfe - weiter ausbauen. Darüber hinaus leite ich das deutschlandweite Verbundprojekt (Translationale Onkologie - Relapsed ALL), gefördert durch die Deutsche Krebshilfe und unsere Arbeitsgruppe ist zudem integriert in das Konsortium für translationale Krebsforschung (DKTK) und in Forschungsnetzwerke des Berlin Institute of Health (BIH). In diesen Forschungsprojekten nutzen wir insbesondere neue Technologien wie das Next Generation Sequencing (NGS) und neue bioinformatische Analysealgorithmen, um die genetischen Veränderungen der Leukämien umfassend zu analysieren, um so neue Zielstrukturen und alterierte Signalwege zu identifizieren.


Lebenslauf Univ.-Prof. Dr. med. Claudia D. Baldus

STUDIUM DER HUMANMEDIZIN

1992-1994                            Studium der Humanmedizin, Universität des Saarlandes, Homburg

1994-1999                            Klinischer Abschnitt an der Freien Universität Berlin

4/1999                                  3. Staatsexamen

BERUFLICHER WERDEGANG

5/1999-11/2000                  Ärztin im Praktikum

                                                Medizinische Klinik III, Hämatologie/Onkologie/Transfusionsmedizin

                                                Universitätsklinikum Benjamin Franklin, Berlin (Direktor: Prof. Dr. E. Thiel)

11/2000                                Approbation als Ärztin  

12/2000-01/2001                Wissenschaftliche Mitarbeiterin

                                                Medizinische Klinik III, Hämatologie/Onkologie/Transfusionsmedizin

                                                Universitätsklinikum Benjamin Franklin, Berlin

     (Direktor: Prof. Dr. E. Thiel)

02/2001-09/2003                Stipendiatin der Dr. Mildred Scheel Stiftung

     Ohio State University, Columbus, Ohio, USA

      Human Cancer Genetics Program

     (Director: Prof. Albert de la Chapelle) 

10/2003-4/2009                   Wissenschaftliche Mitarbeiterin

      Universitätsmedizin Berlin, Charité, Campus Benjamin Franklin

      Hämatologie/Onkologie (Direktor: Prof. Dr. E. Thiel)

 

      Facharztanerkennung Innere Medizin

seit 2007                               Forschungsbeauftragte der Klinik für Hämatologie/Onkologie am CBF

02/2009                                Zusatzbezeichnung Hämatologie und internistische Onkologie

seit 05/2009                         Oberärztin

     Universitätsmedizin Berlin, Charité, Campus Benjamin Franklin

     Hämatologie/Onkologie

     (Direktor: Prof. Dr. E. Thiel) 

seit 2011                              Lehrbeauftragte der Klinik Hämatologie/Onkologie/Tumorimmunologie

    Universitätsmedizin Berlin, Charité, Campus Benjamin Franklin

 

12/2011                                W3-Professur: Mildred Scheel Stiftungsprofessur der Deutschen Krebshilfe

   „Molekulare Leukämieforschung“

     Universitätsmedizin Berlin, Charité, Campus Benjamin Franklin

     Hämatologie/Onkologie/Tumorimmunologie

    (Direktor: Prof. Dr. A. Pezzutto) 

05/2013                                Stellvertretende Klinikdirektorin

     Hämatologie/Onkologie/Tumorimmunologie - Campus Benjamin Franklin

04/2014                                Personalbeauftrage

     Hämatologie/Onkologie/Tumorimmunologie - Campus Benjamin Franklin

WISSENSCHAFTLICHER WERDEGANG

09/2000                                Abschluss der Dissertation mit „magna cum laude“

                                                Fachbereich Humanmedizin der Freien Universität Berlin

                                                Betreuer: PD Dr. med. W. Knauf

                                                „Über die Bedeutung der MDR1 Expression und der Aberrationen der                                                      Chromosomen 5, 7 und 8 bei akuter myeloischer Leukämie“

 02/2001-09/2003              Postdoctoral Fellow der Dr. Mildred Scheel Stiftung

    Ohio State University, Columbus, Ohio, USA

     Human Cancer Genetics Program (Director: Prof. Albert de la Chapelle)

 2005-2011                            Arbeitsgruppenleiterin

                                                Max-Eder-Nachwuchsförderung der Deutschen Krebshilfe

                                                Hämatologie/Onkologie, Charité, Campus Benjamin Franklin

 

07/2008                                 Habilitation und Venia Legendi im Fach Innere Medizin

                                                Charité, Universitätsmedizin Berlin

                                                „Neue molekulare Prognosefaktoren bei der akuten Leukämie

 11/2011                                Berufung auf die W3-Professur

                                                Mildred Scheel Stiftungsprofessur der Deutschen Krebshilfe

                                                „Molekulare Leukämieforschung“

                                                Hämatologie/Onkologie/Tumorimmunologie

                                                Charité, Campus Benjamin Franklin

 seit 2012                               Leitung der GMALL-Arbeitsgruppe Translationale Forschung

seit 2012                               Extended Faculty der BSIO (Berlin School of Integrated Oncology)

05/2015                                Initiierung und Koordination: Verbundprojekt – DKH Translationale Onkologie

                                               “Relapsed ALL: unraveling molecular mechanisms to overcome treatment                                                                    resistance”

 11/2016                                Berufung auf die W3-Professur

 01/2017                                 Initiierung und Koordination: DKTK JK-Verbundprojekt:

      „Functional modeling of molecular based treatment approaches in relapsed acute        lymphoblastic leukemia”

STIPENDIEN UND AUSZEICHNUNGEN

2001-2003                            Forschungsstipendium der Dr. Mildred Scheel Stiftung

2007                                       Nachwuchswissenschaftlerpreis der DGHO 2007

2010                                       Alfred und Angelika Gutermuth Preis 2010

2013                                       Fritz Acker Stiftung Förderpreis Onkologie

2013                                       ASH Abstract Achievement Award

MITGLIEDSCHAFTEN

Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (DGHO)

American Society of Hematology (ASH)

GUTACHTER (Auswahl)

Deutsche Forschungsgemeinschaft

Deutsche Krebshilfe

Deutsche Jose Carreras Leukämie Stiftung

Cancer Research UK

French National Cancer Institute (INCA)

Netherlands Organisation of Health Research

Foundation for Polish Science

Blood

BMC Cancer

Hematologica

Journal of Clinical Oncology

Leukemia

PlosOne

EDITORIAL BOARD

Leukemia

GREMIEN

Berlin Institute of Health (BIH) - Scientific Committee Board Member

Berlin Institute of Health (BIH) - Young Science Board Member

Berlin Institute of Health-Charité Clinical Scientist Board Member

Berlin School of Integrated Oncology (BSIO) – Board and Faculty

DKTK NGS Task Force


Downloads Vita

Forschungsprofil


Vernetzung